Monthly Archives: April 2013

"DMEC" und "MR.OF" Graffiti - Polizei bittet um Mithilfe

OBERSTDORF, LKR. OBERALLGÄU. Wie bereits berichtet, wurden in der Nacht von Karfreitag (29.03.2013) auf Karsamstag in Bereich der Marktgemeinde eine Vielzahl von Sachbeschädigungen durch Graffiti begangen.

Der oder die Täter sprühten mit dunkelbrauner aber auch oranger Farbe aus Spraydosen im Ortskern von Oberstdorf vorwiegend die Bezeichnungen „DMEC“ und „MR.OF“ an öffentliche Einrichtungen, Stromschaltkästen, private Gebäude und Einfriedungen. Dabei ging der Täter recht willkürlich vor, also ohne erkennbaren Bezug zu einer Tatörtlichkeit.
Insgesamt meldeten sich bislang bei der Oberstdorfer Polizei 21 Geschädigte.
Der entstandene Gesamtsachschaden liegt bei derzeit etwa 6.000 Euro.

Anzeige

Zur weiteren Klärung der Serie von Sachbeschädigungen ist die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Durch die bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Täter kein Einheimischer ist, sondern sich möglicherweise als Urlaubsgast über die Osterfeiertage im Raum Oberstdorf oder aus einem sonstigen Grund nur vorübergehend aufgehalten hatte. Nach derzeitigem Kenntnisstand müsste der Täter männlich und im Alter von 14 bis maximal 30 Jahre sein (eher wesentlich jünger als 30 Jahre).

Wo sind in der Karwoche bis Ostersonntag oder auch noch nach Ostern jüngere männliche Personen mit Spraydosen (Farben: orange und dunkelbraun) aufgefallen? Darüber hinaus bittet die Oberstdorfer Polizei unter der Telefonnummer (08322) 9604-0 um Hinweise zur Bedeutung der Schmierereien „DMEC“ bzw. „MR.OF“.
(PI Oberstdorf, 17 Uhr, ce)

Quelle: http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/177304

Bildnachweis: © hornyteks – Fotolia.com

Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen mit Online-Werbebanner

Vom 13. – 16.06.2013 ist in Sonthofen Festatmosphäre. Die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen feiert das 150 jährige Bestehen mit einem großen Fest.

Heute wurde am Feuerwehrhaus der erste Banner zum Fest aufgehangen (s. Bild oben)

Wir unterstützen die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen mit einem Online-Banner der in verschiedenen Größen an verschiedenen Stellen erscheint.

vorlage-banner-fw-150-620-200
Ein Banner zum Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen vom 13.-16.Juni – (Querformat)

banner-fw-300-420
Banner – Hochformat –

Sie werden immer wieder hier auf den Webseiten einen Hinweis auf das Feuerwehrfest finden. Per Klick auf den Banner gelangt man auf die Festseite der Feuerwehr. Hier sind alle Informationen und Termine zum Fest gelistet.

Immenstadt - Fahranfängerin bei Unfall leicht verletzt

(pm) IMMENSTADT. Sonntagnachmittag (28.04.2013) gegen 14.40 Uhr, kam es auf der Staufner Straße zu einem Unfall mit relativ hohem Sachschaden. Eine junge 18-jährige Fahranfängerin kam wohl aus Unachtsamkeit mit ihrem Auto nach rechts auf den Bordstein. Dort kollidierte sie mit einer Straßenlaterne, die ganz geknickt wurde, prallte gegen ein massives Eisengeländer und blieb letztlich quer zur Fahrtrichtung stehen.

Anzeige

Am Fahrzeug und an der Laterne entstand Sachschaden von ca. 9.000 Euro. Die junge Frau wurde durch den Anprall, bei dem beide Airbags ausgelöst wurden, leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Bis zur Abschleppung musste die Unfallstelle ca. 1 1/2 Stunden abgesichert werden, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.
(PI Immenstadt)

Quelle: http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/177149

Bildnachweis:

Die Grenze von Brauchtum und Spaß auf - die Freinacht ist kein Freibrief

(pm) KEMPTEN. In der Nacht vom 30. April auf 1. Mai steht wieder die sogenannte Freinacht an. Diese wird zu allerlei Streichen benutzt, die leider all zu oft über das Brauchtum und über das erlaubte Maß hinausgehen. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West weist auf mögliche Konsequenzen hin.

In der Vergangenheit war das Wegräumen von Pflanzenkübeln, Gartenmöbeln und Gartentürchen ein probates Mittel um sich vor den Maistreichen in den Abend- und Nachtstunden zu schützen. Mittlerweile ist dies oft wirkungslos, weil Kinder und Jugendliche – teilweise sogar in Begleitung der Eltern – durch das Wohngebiet streifen und dieses mit Toilettenpapier oder Rasierschaum verschandeln.

Deutlich gravierender aber sind Jugendliche, die – oftmals alkoholisiert– in der Nacht unterwegs sind und das Brauchtum zur Begehung von Straftaten missbrauchen.
Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat auch im vergangenen Jahr eine Vielzahl von Straftaten in der Freinacht registriert. Häufig waren dies Sachbeschädigungen und gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr, die immer eine Gefährdung für die Gesundheit und das Leben Unbeteiligter darstellt. Auch die Zahl der Körperverletzungsdelikte steigt in dieser Nacht jährlich wiederkehrend an.

Anzeige

Die Polizei wird entsprechende Verstöße konsequent verfolgen. Durch einen deutlich erhöhten Personalansatz und dem Einsatz von Zivilbeamten konnten in den vergangenen Jahren mehrfach Täter auf frischer Tat feststellen. Zudem konnte so mancher vermeintliche Maischerz durch Hinweise aus der Bevölkerung geklärt und zur Anzeige gebracht werden. Dies hat in den meisten Fällen zivilrechtliche Entschädigungsforderungen an die minderjährigen Täter und deren Eltern zur Folge. Daneben hatten beispielsweise Sachbeschädigungen teilweise bereits bis zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit oder gar Freizeitarrest für junge Verurteilte zur Folge.

Die Polizei möchte aber das Brauchtum keinesfalls unterbinden. Vielmehr appelliert das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West an die Eltern. Diese sollen mit ihre Kinder aufklären, dass auf den ersten Blick noch lustigen Späße zu erheblichen zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen führen können.
Sofern Bürger Maischerze beobachten, die über das erlaubte Maß hinaus gehen, bittet die Polizei um Verständigung der örtlich zuständigen Dienststelle, oder Mitteilung über die Notrufnummer.
(PP Schwaben Süd/West, 11 Uhr, ce)

Quelle: http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/177142

Bildnachweis: © hornyteks – Fotolia.com

Der Maibaum wird aufgestellt - die Termine in der Region südliches Oberallgäu

Endlich ist es wieder soweit! Die Maibäume werden aufgestellt. Wir haben die Orte mit Maifesten im südlichen Oberallgäu herausgesucht, wo einfach schön gefeiert werden kann.

Balderschwang
Beginn 09:30 Uhr am Feuerwehrhaus, mit der Feuerwehr, dem Trachtenverein d`Bergler und der Bergwacht Balderschwang

Bihlerdorf
Beginn 11:00 Uhr – Aufstellen des Maibaums ab 11:30 Uhr.

Bolsterlang
Beginn 10:30 Uhr am Gasthaus Goldbach, die Musikkapelle spielt

Burgberg
Beginn 13:30 Uhr am Dorfplatz, mit Auftritten der heimischen Plattler-und Musikgruppen

Gunzesried
Beginn 12:00 Uhr – Kapellbichl

Hüttenberg-Ofterschwang
Beginn 13:00 Uhr am Dorfplatz, mit dabei sind der Trachtenverein Alpenrose und die Blaskapelle Bihlerdorf-Ofterschwang

Immenstadt
Beginn 10:30 Uhr am Feuerwehrhaus
Hinweis der Redaktion: Zu Immenstadt liegen uns keine gesicherten Daten vor, ob die Feier stattfindet oder nicht. Für aktuelle Informationen nutzen Sie das Kommentarfeld – Danke!

Missen
Beginn 10:00 Uhr am Parkplatz beim Gasthof Schäffler

Obermaiselstein
hier gleich zwei Termine – 10:00 Uhr am Alpenwildpark Berghof Schwarzenberg , Frühschoppen mit Musik – 11:00 Uhr beim Cafe Rapp

Oberstaufen
Beginn 10:00 Uhr im Kurpark, Frühschoppen mit der Staufner Blasmusik

Ofterschwang
Beginn 11:00 Uhr bei der Gästeinformation, es spielt das Trio Obacht

Rettenberg
Beginn 13:00 Uhr auf dem Festplatz beim Musikpavillon

Sonthofen
Beginn 13:00 Uhr am Marktanger

Anzeige

Thalkirchdorf
Beginn 10:30 Uhr am Thaler Festsaal, organisiert vom Heimatverein und der Feuerwehr, Maibaumverlosung und Frühschoppenkonzert

Tiefenbach-Oberstdorf
Beginn: 10:00 Uhr am Dorfplatz

Unterjoch-Hindelang
Beginn 09:30 Uhr am Feuerwehrhaus

Untermaiselstein
Beginn 13:00 Uhr am Dorfplatz

Wertach
Beginn 13:00 Uhr , Festumzug vom Hotel Hirsch zum Dorfanger, Fest am Feuerwehrhaus

Zaumberg-Bühl am Alpsee
Beginn 11:00 Uhr vor dem Schützenhaus, es spielt die Musikkapelle Bühl am Alpsee

Ein Termin fehlt? Sie kennen weitere Termine die empfehlenswert sind? Dann einfach die Kommentarfunktion nutzen und dort hineinschreiben.

Bildnachweis: © Daniel Ernst – Fotolia.com