Geisterfahrerin auf der A7 hält Polizei in Atem

(pm) Ab 07:30 Uhr gingen innerhalb von wenigen Minuten rund 20 Notrufe ein, die einen Geisterfahrer auf der A7 mitteilten. Anhand der Mitteilungen ist davon auszugehen, dass eine ältere Dame mit einem grünen VW Polo älteren Baujahrs über die Anschlussstelle Nesselwang auf die A7 auffuhr. In Anschluss fuhr die Frau auf der Richtungsfahrbahn, die nach Füssen führt, als Falschfahrer in Richtung Kempten. Mehrere der Mitteiler wurden hierbei durch die auf dem linken Fahrstreifen entlang der Mittelbebauung zügig fahrenden Frau gefährdet und mussten deren Pkw ausweichen. Im Bereich des Autobahndreiecks Allgäu wurde von einem Mitteiler beobachtet, dass die Frau nach einer Geisterfahrt von rund 14 km quasi „links abbog“ und ihre Fahrt auf der A980 in Richtung Waltenhofen auf der richtigen Fahrbahn fortsetzte. Durch die herbeigeeilten Einsatzkräfte der Polizei konnte der Pkw jedoch nicht mehr angetroffen werden.

Anzeige

Die Verkehrspolizeiinspektion Kempten, welche die Ermittlungen übernommen hat, bittet unter der Telefonnummer 0831/9909-0 weitere Fahrzeugführer die von der Frau gefährdet worden sich zu melden. Ebenso wird um Hinweise zu dem Fahrzeug ersucht.
(PP Schwaben Süd/West, 14:00 Uhr, OwC)

Show Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *