Oberstaufen – Unfall mit drei Fahrzeugen

OBERSTAUFEN. (pm) Im Bereich der Einmündung der Kreisstraße von Steibis in die Staatsstraße im Bereich Höfen/ Oberstaufen ereignete sich am gestrigen Montag, 20.5.2013, gegen 13.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, wobei ein Motorradfahrer aufgrund von Knochenbrüchen an den Beinen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Immenstadt geflogen werden musste.

Der Ablauf des Unfalles war offensichtlich sehr unglücklich, da der Motorradfahrer aus Richtung Aach einem zur Abbiegung nach Steibis wartenden Pkw in die linke Fahrzeugseite fuhr, durch die Luft geschleudert wurde und schwer verletzt auf der Fahrbahn zum Liegen kam, während sein Motorrad zurückgeworfen wurde und in einen weiteren Pkw, welcher aus Richtung Steibis in die Staatsstraße nach Oberstaufen einbiegen wollte, prallte.

Mit ca. 20.000 Euro war der Sachschaden erheblich.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ – Allgäuer Eröffnungsveranstaltung des ADFC und AOK in Sonthofen

„Radeln Sie zur Arbeit?“ – Wenn nicht, aber auch wenn ja, dann ist mit der Aktion des ADFC und der AOK der richtige Zeitpunkt gefunden, um das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad für den Weg zur Arbeit zu nutzen.

Dies betonten die Organisatoren und Politiker gleich lautend auf der Auftaktveranstaltung für das Oberallgäu in Sonthofen. Vorgestellt wurde die Gesundheitsaktion vom stellvertr. Landrat Anton Klotz, Bürgermeister Hubert Buhl, Klaus Schäfer (AOK Bayern Kempten) und Heribert Schwarz (Sparkasse Oberallgäu).

rad-zur-arbeit-1

Die Redner betonen den Gesundheits- aber auch Umweltaspekt bei der Fahrt mit dem Rad zur Arbeit.

Vom 1.Juni bis 31.August 2013 läuft die Aktion die Arbeitnehmer dazu ermutigen soll anstelle des PKW das Fahrrad als Fortbewegungsmittel einzusetzen. Als Anreiz und Initial hat die AOK ein Teilnehmerheft bei dem 20 Fahrten zur Arbeit dokumentiert werden. Hier gibt es dann für Unternehmen, Teams oder einzelne Radfahrer verschiedenste Sachpreise zu gewinnen.

rad-zur-arbeit-3

20 Fahrten dokumentieren und Sachpreise gewinnen – der Anreiz für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Über das Online-Portal des ADFC und der AOK www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de können weitere Informationen abgerufen werden.

Fotostrecke – Auftaktveranstaltung

Wir bleiben mit dem Fahrrad dabei
Die Gelegenheit war günstig und wir werden die Fahrt zur Arbeit am lebenden Objekt dokumentieren. Der Leiter der AOK Geschäftsstelle Sonthofen Jörg Hilbert fährt jeden Tag bei Wind und Wetter von Vorderhindelang nach Sonthofen. Termin ist bereits gemacht.

Fahren Sie auch mit dem Fahrrad zur Arbeit? Was sind Ihre Erfahrungen? Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Flugzeugkollision über Sulzberg fordert zwei Tote

[googlemap width=“false“ height=“400″ latitude=“47.65706″ longitude=“10.34981″ address=““ zoom=“11″ border=“no“ type=“ROADMAP“]

(pm) Kurz vor 17 Uhr wurde bei der Polizei der Zusammenstoß zweier Flugzeuge in der Luft bekannt. Nach ersten Informationen brach bei dem Zusammenprall ein großer Teil der Tragfläche eines Motorflugzeuges vom Typ Cessna 172 ab.

cesna-wikipedia
Weit verbreitetes Flugzeug die abgestürzte Cesna – Quelle: Wikipedia

Das Flugzeug prallte auf einer Wiese, mehrere hundert Meter von der nächsten Bebauung entfernt im Bereich Sulzberg / Sulzbrunn auf den Boden. Die abgebrochene Tragfläche kam mehrere hundert Meter entfernt auf der anderen Seite der B309 zum Liegen. Im dazwischenliegenden Bereich finden sich weitere kleinere Trümmer des Flugzeuges. Die beiden Insassen des Flugzeuges kamen bei dem Absturz ums Leben. Bei den Getöteten handelt es sich um einen 73-jährigen Piloten aus dem Oberallgäu und einen ausländischen Fluglizenzinhaber bisher unbekannten Alters, der im Allgäu fliegen wollte.

Das zweite Motorflugzeug vom Typ Katana konnte seinen Flug fortsetzen und in der Nähe von Sulzberg/Ottacker notladenden. Bei der Notlandung blieb der 51-jährige Pilot des Flugzeuges unverletzt, seine 47-jährige Ehefrau erlitt leichte Verletzungen. Während die Cessna vollständig zerstört wurde, erlitt die Katana primär im Motorbereich stärkere Schäden – von einem wirtschaftlichen Totalschaden von bis zu 130.000 Euro ist auszugehen. Die Schadenshöhe bei der Cessna ist derzeit noch unbekannt.

Aufgrund des Vorfalls waren zwei Rettungshubschrauber sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Aufgrund von Trümmerteilen ist derzeit die Bahnstrecke Kempten – Pfronten gesperrt. Die Ermittlungen zu dem Unfallhergang wurden von der Kriminalpolizei übernommen. Ein Sachverständiger der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wird hinzugezogen. Die Unglücksursache ist derzeit nicht bekannt, nach derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass beide Maschinen sich im Anflug auf ihren Heimatflugplatz Durach befanden.
(PP Schwaben Süd/West, 19:00 Uhr, OwC)

Bierdiebstahl scheitert in Sonthofen

[googlemap width=“false“ height=“400″ latitude=“47.51793″ longitude=“10.28127″ address=““ zoom=“15″ border=“no“ type=“ROADMAP“]

SONTHOFEN. (pm) Am Mittwoch, 15.05.2013, gegen 01.15 Uhr, machten sich zwei Brüder – 23 Jahre und 17 Jahre – an einem in der Grüntenstraße geparkten LKW zu schaffen. Offensichtlich wollten die Täter von der Ladefläche Bier entwenden. Es stellte sich jedoch heraus, daß der LKW leer war.

Ein Zeuge verfolgte jedoch die Täter, welche kurze Zeit später von der Polizei noch in Tatortnähe festgenommen werden konnten. Die beiden Täter waren deutlich alkoholisiert. Ein Alkotest ergab bei beiden über 1,5 Promille. Sowohl bei der Festnahme, als auch auf der Dienststelle der Polizei beleidigten die Brüder die eingesetzten Beamten und leisteten Widerstand. Die beiden Brüder werden nun wegen ihrer Taten zur Anzeige gebracht.
(PI Sonthofen)

Kempten – Zahlreiche Unfälle mit Fahrerflucht

Zahlreiche Verkehrsunfälle mit Flucht. Die Polizei sucht hier Zeugen.

Kolpingstraße
KEMPTEN.(pm) In der Kolpingstr. wurde in der Zeit von Montag, den 13.05.13, 17.00 Uhr, bis Dienstag, den 14.05.13, 06.15 Uhr, ein am rechten Fahrbahnrand geparkter roter Pkw, Honda, am Frontstoßfänger an der linken Ecke angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 800 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Parkplatz „Cambomed
KEMPTEN. (pm)Auf dem Parkplatz des neuen Ärztehauses „Cambomed“ an der Rottachstraße wurde in der Zeit zwischen dem 08.05.2013 und dem 12.05.2013 ein silbergrauer Mercedes SLK beschädigt. Vermutlich wurde der geparkte Pkw von einem ausparkenden Fahrzeug am Kotflügel angefahren und eingedrückt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ einen Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Gaststätte Schnitzelwelt
KEMPTEN. (pm) Am 13.05.13 wurde im Zeitraum zwischen 15.00 Uhr und 16.45 Uhr in der Äußeren Rottach hinter der Gaststätte Schnitzelwelt ein roter Chevrolet Aveo am Heckstoßfänger angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keselstraße
KEMPTEN.(pm) Im Unfallzeitraum zwischen dem 10.05.13, 19.00 Uhr und 12.05.13, 08.40 Uhr wurde ein schwarzer Seat Ibiza in der Keselstraße am Frontstoßfänger angefahren und beschädigt. Aller Wahrscheinlichkeit nach müsste das unfallverursachende Fahrzeug eine Anhängerkupplung gehabt haben. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 100 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)