Category Archives: Feuerwehr

Sonthofen: Brennender Bagger hinter Landratsamt

(mk) Die Sonthofener Feuerwehr musste heute am 02.05.2016 um 09:21 Uhr zu einem brennenden Bagger hinter dem Landratsamt unterhalb der Markthalle ausrücken.

Der stark qualmende Bagger konnte schnell abgelöscht werden. Genaue Zahlen und eingesetzte Fahrzeuge und aktuellen Einsätze finden Sie auf der Homepage der Feuerwehr Sonthofen.

Anzeige

Spende für die Feuerwehr Sonthofen - Floriansbrot Aktion der Bäckerei Münzel ein voller Erfolg

Ende des Jahres 2012 startete die Bäckerei Münzel mit Blick auf das 150 Jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen die Aktion „Floriansbrot“. Je 20 Cent pro verkauften Brot gehen als Spende an die Wehr für die Beschaffung von Material und Einsatzkleidung.

feuerwehrbrot-muenzel-poster
Start der Aktion Floriansbrot im Dezember 2012 mit einem Poster

Vor einigen Tagen war es dann soweit. Die Bäckerei Münzel präsentierte das Ergebnis der Aktion und lieferte ein beeindruckendes Ergebnis. Es wurden 12.237 Floriansbrote im Zeitraum der Spendenaktion verkauft.

Anzeige

Die damit verbundene Spende von 2.447 Euro übergab Karl-Heinz Münzel mit einem symbolischen Scheck an den Kommandanten Andreas Kracker.

feuerwehrbrot-muenzel-scheckuebergabe
Stattlicher Betrag – Karl-Heinz Münzel (links) übergibt den symbolischen Scheck an den Kommandanten Andreas Kracker (Foto Feuerwehr Sonthofen)

Andreas Kracker bedankte sich recht herzlich für diese Aktion und diesen stattlichen Betrag. Laut dem Sonthofener Kommandaten wird das Geld in die persönliche Ausstattung der aktiven Mitglieder, wie zum Beispiel Funkgeräte und Kleidung investiert.
Sowohl die Bäckerei Münzel und auch die Feuerwehr bedankten sich bei den Kunden, die das Floriansbrot gekauft und damit die ehrenamtliche Tätigkeit der Feuerwehrleute unterstützen.

Anzeige

Die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen ist zentral im Innenstadtbereich neben dem Rathaus zu finden und zählt über 70 aktive Freiwillige Wehrleute aus allen Berufsschichten. Im Juni 2013 wurde im Rahmen eines großen Feuerwehrfestes das 150 jährige Bestehen und das 25 jährige Bestehen der historischen Gruppe gefeiert.

Die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen sucht fortlaufend Aktive. Weitere Informationen und Kontaktaufnahme kann über die Homepage der Wehr erfolgen.

Bad Hindelang - Oberjoch - Autofahrerin kommt von Strasse ab - verletzt

BAD HINDELANG (pm). Aus bisher ungeklärter Ursache ist eine Pkw Fahrerin am Montagnachmittag von der Fahrbahn abgekommen.

Die 64-jährige Oberallgäuerin war gegen 13:15 Uhr von Oberjoch in Richtung Hindelang unterwegs. In der zweiten Kehre unterhalb der sog. Kanzel geriet das Fahrzeug der Frau aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Im Anschluss fuhr es die, an dieser Stelle ca. 1 m tiefe Böschung hinab, wo es gegen einen Stein prallte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug fast senkrecht aufgestellt, fiel jedoch wieder zurück auf seine Räder. Die Frau konnte selbständig den Pkw verlassen, an dem mit 15.000 Euro Totalschaden entstand.

Anzeige

Die 64 Jährige, die nach ersten Informationen keine schweren Verletzungen erlitten hatte, wurde vom Rettungshubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen. Die B 308 konnte gegen 14:30 Uhr wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: (PP Schwaben Süd/West, 16:23 Uhr, OwC)

Feuerwehrfest in Sonthofen - da passte einfach alles

Ein Traumwetter, eine Riesenstimmung und ein Festumzug mit über 1.400 Zugteilnehmern. Das Feuerwehrfest in Sonthofen begeistert Bürger und Gäste.

Fotostrecke vom Festumzug

Fotos – R. Krebber

Flugzeugkollision über Sulzberg fordert zwei Tote

(pm) Kurz vor 17 Uhr wurde bei der Polizei der Zusammenstoß zweier Flugzeuge in der Luft bekannt. Nach ersten Informationen brach bei dem Zusammenprall ein großer Teil der Tragfläche eines Motorflugzeuges vom Typ Cessna 172 ab.

cesna-wikipedia
Weit verbreitetes Flugzeug die abgestürzte Cesna – Quelle: Wikipedia

Das Flugzeug prallte auf einer Wiese, mehrere hundert Meter von der nächsten Bebauung entfernt im Bereich Sulzberg / Sulzbrunn auf den Boden. Die abgebrochene Tragfläche kam mehrere hundert Meter entfernt auf der anderen Seite der B309 zum Liegen. Im dazwischenliegenden Bereich finden sich weitere kleinere Trümmer des Flugzeuges. Die beiden Insassen des Flugzeuges kamen bei dem Absturz ums Leben. Bei den Getöteten handelt es sich um einen 73-jährigen Piloten aus dem Oberallgäu und einen ausländischen Fluglizenzinhaber bisher unbekannten Alters, der im Allgäu fliegen wollte.

Anzeige

Das zweite Motorflugzeug vom Typ Katana konnte seinen Flug fortsetzen und in der Nähe von Sulzberg/Ottacker notladenden. Bei der Notlandung blieb der 51-jährige Pilot des Flugzeuges unverletzt, seine 47-jährige Ehefrau erlitt leichte Verletzungen. Während die Cessna vollständig zerstört wurde, erlitt die Katana primär im Motorbereich stärkere Schäden – von einem wirtschaftlichen Totalschaden von bis zu 130.000 Euro ist auszugehen. Die Schadenshöhe bei der Cessna ist derzeit noch unbekannt.

Aufgrund des Vorfalls waren zwei Rettungshubschrauber sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Aufgrund von Trümmerteilen ist derzeit die Bahnstrecke Kempten – Pfronten gesperrt. Die Ermittlungen zu dem Unfallhergang wurden von der Kriminalpolizei übernommen. Ein Sachverständiger der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wird hinzugezogen. Die Unglücksursache ist derzeit nicht bekannt, nach derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass beide Maschinen sich im Anflug auf ihren Heimatflugplatz Durach befanden.
(PP Schwaben Süd/West, 19:00 Uhr, OwC)