Tödlicher Verkehrsunfall auf der B19

Am 14. September 2016 ereignete sich gegen 10:25 Uhr ein sehr schwerer Verkehrsunfall auf der B 19 zwischen den Anschlussstellen Sonthofen Nord und Rauhenzell bei dem ein beteiligter Autofahrer tödlich verletzt wurde.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der  Fahrer eines Kleinwagens auf der B 19 in Fahrtrichtung Kempten einen vorausfahrenden Lkw überholte. Beim Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte der Pkw mit einem rechts neben der Fahrbahn befindlichen Baum. Der Fahrer des Pkw verstarb noch in seinem Fahrzeug und musste durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus Sonthofen aus dem Pkw geborgen werden.

Die Polizei fahndet nach diesem Lkw, von dem bisher lediglich bekannt ist, dass es sich um ein Fahrzeug mit hellem Aufbau und möglicherweise blauem Schriftzug am Heck handelt.

Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu dem beteiligten LKW geben können, werden dringend gebeten die Polizei zu verständigen. Nutzen Sie hierzu die Nummer der ermittlungsführenden Dienststelle der Verkehrspolizei Kempten 0831-9909-2050

 

Quelle: Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),

 

Anzeige

Oberstaufen – Unfall mit drei Fahrzeugen

OBERSTAUFEN. (pm) Im Bereich der Einmündung der Kreisstraße von Steibis in die Staatsstraße im Bereich Höfen/ Oberstaufen ereignete sich am gestrigen Montag, 20.5.2013, gegen 13.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, wobei ein Motorradfahrer aufgrund von Knochenbrüchen an den Beinen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Immenstadt geflogen werden musste.

Der Ablauf des Unfalles war offensichtlich sehr unglücklich, da der Motorradfahrer aus Richtung Aach einem zur Abbiegung nach Steibis wartenden Pkw in die linke Fahrzeugseite fuhr, durch die Luft geschleudert wurde und schwer verletzt auf der Fahrbahn zum Liegen kam, während sein Motorrad zurückgeworfen wurde und in einen weiteren Pkw, welcher aus Richtung Steibis in die Staatsstraße nach Oberstaufen einbiegen wollte, prallte.

Mit ca. 20.000 Euro war der Sachschaden erheblich.

Motorradfahrer bei Unfall auf Brüchle-Kreuzung schwer verletzt

[googlemap width=“false“ height=“400″ latitude=“47.51953″ longitude=“10.28170″ address=““ zoom=“16″ border=“no“ type=“ROADMAP“]

SONTHOFEN. (pm) Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletztem Motorradfahrer kam es gestern Abend gegen 22.15 Uhr auf der sogenannten Brüchle-Kreuzung in Sonthofen. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Östliche Alpenstraße aus Richtung Bad Hindelang kommend und wollte an der Kreuzung nach links in Richtung Stadtmitte hin abbiegen.
Sie übersah dabei einen 32-jährigen Rollerfahrer, welcher aus Richtung Blaichach kam und die Kreuzung in gerader Richtung überqueren wollte. Durch den Zusammenprall kam der Rollerfahrer zu Sturz und zog sich vermutlich einen Oberschenkelhalsbruch zu. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.


Der Verkehrsunfall wurde durch die Verkehrspolizei Kempten aufgenommen, da die Beamten in Sonthofen zeitgleich einen schweren Verkehrsunfall in Langenwang aufnehmen mussten (siehe entsprechende

Schwerer Verkehrsunfall auf der B19 in Fischen – Fahrer eingeklemmt

[googlemap width=“false“ height=“400″ latitude=“47.43590″ longitude=“10.27460″ address=““ zoom=“16″ border=“no“ type=“HYBRID“]

(pm) PKW Opel bog aus der Tankstelle, Höhe Langenwang, nach links auf die B 19 ein und wollte in Richtung Fischen weiterfahren. Er kollidierte mit dem vorfahrtsberechtigten in Richtung Oberstdorf fahrenden PKW VW. Der Fahrer des unfallverursachenden PKW wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 25-Jährige wurde anschließend mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

In dem PKW VW befanden sich der 31-jährige Fahrer und sein 23-jähriger Beifahrer. Beide wurden durch den Zusammenstoß verletzt und mussten ins Krankenhaus.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10 000 €.

Die Unfallstelle war bis gegen 23.30 h für den Verkehr gesperrt gewesen.

Quelle: (PP SWS) – http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/177724